Ich bin dann mal kurz weg.

Wenn ihr das hier lest, sitze ich, vermutlich noch total beeindruckt vom Silverstein-Konzert letzte Nacht, im Zug nach Holland. Eigentlich hatte ich geplant, auf dem Windmill Classics BSC Turnier in Almere für die Sons of Pitches Garmisch ein bisschen Softball zu spielen, weil denen Spieler fehlen. Leider hab ich mich aber vor einigen Wochen ziemlich dumm angestellt, als ich über einen Zaun klettern wollte (das macht man nicht! Nein!) und bin nun selbst verletzt und kann nicht spielen. Aber die Zugtickets waren schon gebucht und die Deutsche Bahn verlangt Unsummen, wenn man Tickets stornieren oder umbuchen will.

Was macht man da? Man fährt einfach trotzdem nach Holland! Bis auf die An- und Abreise ist fast nichts geplant, ich werde auf irgendeinem Campingplatz in der Overijssel (Provinz in der Nähe von Amsterdam) zelten, ans Meer fahren, natürlich auch nach Amsterdam, und sonst? Mal gucken.

Damit euch die nächsten Tage nicht langweilig wird, habe ich euch endlich mal die Fotos aus Brüssel und Buckow und auch ein bisschen was aus Berlin hochgeladen, die dann in den nächsten Tagen online gehen. Wenn ich wieder da bin, gibts Bilder und vielleicht auch ein paar Geschichten aus Holland :)

Ihr kennt Silverstein nicht? Auweia. Hier mein Lieblingssong:

Georg auf Lieder

Ein lauer Sommerabend auf dem Alexanderplatz. Ich verbringe mit meinem besten Freund einen wunderschönen Donnerstag, obwohl gar nicht wirklich Donnerstag ist. Unter der Weltzeituhr steht ein junger Mann mit Gitarre. Vor ihm sitzen und stehen ein paar Leute und hören ihm zu. Wir setzen uns dazu. Und der Donnerstag wird noch viel schöner.

Die Rede ist von Georg auf Lieder und dieser Tag ist nun so ziemlich genau 2 Jahre her. Ein einfacher Straßenmusiker aus Hamburg, der mit ganz viel Herz und Gefühl seine eigenen Songs für ein bisschen Kleingeld von den Passanten über den Alexanderplatz schallen lässt. Und heute?

Heute hat er einen Plattenvertrag bei Universal und sein erstes Album kann man ab heute auf itunes vorbestellen.

Es lohnt sich auf jeden Fall, da reinzuhören, die Texte sind grandios und witzig und tiefgründig, auf der Gitarre hat er auch einiges drauf und er ist einfach ein liebenswürdiger und wundervoller Mensch!

Talco!

Ich möchte euch heute mal ein bisschen gute Musik zu Gemüte führen… Ewigkeiten habe ich die Facebook-Posts meines guten Freundes Kai bezüglich dieser Band ignoriert, weil ich sonst noch nie etwas von ihr gehört hatte. Heute hat Kai ein Tourvideo gepostet, welches ich mir dann aus Neugier doch mal rein gezogen hab. Scheiße, sind die gut!

Talco!Talco ist eine Skagruppe aus Venedig (Italien), die schon seit 2000 zusammen Musik machen. Seitdem haben sie zwei Demos, eine EP und 5 Alben rausgebracht. Die Alben kann man sich kostenlos bei Spotify anhören.

Ska ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber hört mal rein, vielleicht gefällt’s euch ja :)

Mehr von Talco gibt’s hier: http://www.talcoska.it/
Und wer sie gleich buchen will, kann das bei Kai von Muttis Booking machen, haha :D