Giraffen knutschen und Schweinchen stapeln

Ich hab euch vor gaaaanz gaaaanz langer Zeit mal von dieser Seite erzählt, und vielleicht erinnert ihr euch sogar noch.

Da gibts diesen Typen namens Ferry Halim, der supersüße, süchtig machende Flash-Games bastelt. Nicht so nervige Dinger wo man 25 Facebookfreunde einladen muss, um überhaupt über das fünfte Level hinaus zu kommen oder wo man bescheuerte Missionen erfüllen muss, auf die man keinen Bock hat.

Alles ist kostenlos und für die Apple-Fanatiker gibt es sogar einige seiner Spiele im App Store, leider (noch) nicht für’s Android, aber vielleicht kommt das ja noch!

Insgesamt gibt es zur Zeit 62 Spiele, und ich glaube da ist auch für jeden was dabei. Meine zwei Favoriten möchte ich euch heute vorstellen:

Schweinchen stapeln: These Little Pigs

These Little Pigs @ ferryhalim.comIn diesem Spiel sitzt zum Anfang ein kleines Schweinchen einsam und allein auf einer wunderschönen grünen Wiese. Aber nicht lang, denn gleich kommt einer seiner Freunde auf einer Seifenblase angeflogen. Lässt man diese Seifenblase nun (mit einem Mausklick) platzen, hüpft das Schweinchen hoch in die Luft und landet – wenn man trifft – auf dem ersten Schweinchen, und das nächste kommt herbei geflogen. So stapelt man Schweinchen für Schweinchen. Die Richtung des Stapels kann man beeinflussen, indem man die Schweinchen leicht versetzt übereinander stapelt und sich so in eine bestimmte Richtung vorarbeitet, nämlich in die des kleinen orangenen Pfeils oben. Mit ein bisschen Übung kriegt man das ganz locker hin, und an der Stelle des Pfeils warten leckere Törtchen, die man dann für viele Extrapunkte einsammeln kann. Von Zeit zu Zeit kommt ein Vogel dazu, der eine kleine Uhr mitbringt. Lässt man diese (wieder mit einem Mausklick, diesmal auf die Uhr) im richtigen Moment fallen, landet sie auf dem aktuellen Seifenblasenschweinchen und gibt einem 20 Extrasekunden.

Giraffen knutschen: Casanova

Casanove @ ferryhalim.com

Hier gehts wirklich darum, Giraffen zu knutschen. Unser Casanova ist ein Giraffenjunge, und die ihm entgegen kommenden Giraffenmädchen wollen alle von ihm geknutscht werden – verfehlt man eine, bricht es ihnen das Herz und der Giraffenjunge verliert an Energie. Nun sind Giraffenmädchen ja bekanntlich nicht alle gleich groß, also muss unser Casanova seinen Hals manchmal ganz schön lang machen, um auch wirklich jeder einen dicken Kuss zu verpassen. Auch das funktioniert hier mit einem Mausklick, umso länger man gedrückt hält, umso länger wird sein Hals. Mit ein bisschen Geduld und Gefühl hat man den Dreh schnell raus. Zwischendurch gilt es noch den einen oder anderen Bonusstern einzusammeln, der einem je nach Farbe einen anderen Boost verleiht: Blau gibt Extrapunkte, rot füllt die Energie wieder auf und wenn man den grünen Stern einsammelt, strengen sich die Giraffenmädchen richtig an, den putzigen Giraffenjungen auf dem Mund zu treffen.

Wenn ihr die Spiele auf ferryhalim.com/orisinal mal ausprobieren wollt, tut mir einen Gefallen: Lasst den Ton an! Ohne die wundervolle Musik ist es wirklich nur halb so schön!